Kopfzeile

Inhalt

Steuern

Die Gemeindesteuerrechnung wird wie folgt berechnet:

Einkommenssteuer natürliche Personen: 62 % vom Kantonssteuerbetrag

Vermögenssteuer natürliche Personen: 62 % vom Kantonssteuerbetrag

Kirchensteuer ref.: 9 % vom Kantonssteuerbetrag (Einkommen + Vermögen)

Kirchensteuer ref. Büchslen: 9 % vom Kantonssteuerbetrag (Einkommen + Vermögen)

Kirchensteuer ref. Courlevon 10 % vom Kantonssteuerbetrag (Einkommen + Vermögen)

Kirchensteuer kath.: 8 % vom Kantonssteuerbetrag

Feuerwehr-Pflichtersatz: CHF 250.00 pro Person (Dienstpflicht ab 21. Altersjahr bis und mit 51. Altersjahr)

Hundesteuer: CHF 100.00 pro Hund

Liegenschaftssteuer: 1.5 ‰ vom Steuerwert der Liegenschaft

Kapitalleistungssteuer: 62 % vom Kantonssteuerbetrag

Grundstückgewinnsteuer: 60 % vom Kantonssteuerbetrag

Folgende Steuern werden durch die Kantonale Steuerverwaltung in Freiburg fakturiert und eingezogen:

Erbschafts- und Schenkungssteuern 66.70 %, in Prozent der Kantonssteuer

Handänderungssteuer: CHF 1.00 auf den entgeltlichen Grundstückübertragungen in Franken je Franken Kantonssteuer.

Kontakt

Finanzverwaltung
Rathausgasse 17
Postfach 326
3280 Murten

Tel. 026 672 62 20
finanzverwaltung@murten-morat.ch

Siegenthaler Doris
Rathausgasse 17
Postfach 326
3280 Murten

Tel. 026 672 62 30
doris.siegenthaler@murten-morat.ch

Steuerauskünfte

Gemäss Verordnung des Staatsrates vom 18. Juni 2002 über die Einsichtnahme in die Steuerregister: Jedes Jahr von Anfang September bis Ende Oktober können Personen, die im Kanton Freiburg einkommens…

Gemäss Verordnung des Staatsrates vom 18. Juni 2002 über die Einsichtnahme in die Steuerregister:

Jedes Jahr von Anfang September bis Ende Oktober können Personen, die im Kanton Freiburg einkommens- und vermögenssteuerpflichtig sind, die Steuerregister der natürlichen Personen des zwei Jahre zurückliegenden Steuerjahres einsehen. Im Verlaufe des Monats November, kann jede steuerpflichtige Person von den Namen, Vornamen und Adressen der Personen, die ihr persönliches Steuerkapitel eingesehen haben, Kenntnis nehmen.

Auf schriftlichem oder telefonischem Weg kann keine Einsicht gewährt werden.

Kosten pro Einsichtnahme = CHF 8.00

Steuererklärung

Anfang Jahr erhalten Sie von der Kant. Steuerverwaltung die Unterlagen für die Angabe der Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Vorjahres. Die Steuererklärung kann mit der Anwendung Fritax (fritax…

Anfang Jahr erhalten Sie von der Kant. Steuerverwaltung die Unterlagen für die Angabe der Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Vorjahres. Die Steuererklärung kann mit der Anwendung Fritax (fritax.ch) elektronisch verarbeitet werden.

Veranlagungsbehörde ist der Kanton. Die Gemeindesteuern werden auf der Basis der kantonalen Angaben berechnet.

Im Vorjahr haben Sie vermutlich Anzahlungen geleistet. Die erstellte Steuererklärung gibt Ihnen nun Auskunft über die voraussichtliche Steuerschuld. Stellen Sie eine Differenz zu den geleisteten Anzahlungen fest, sollten Sie diese - zur Vermeidung von Verzugszinsen -  mit dem dafür bestimmten leeren Einzahlungsschein innerhalb der Zahlungsfrist begleichen.

https://www.fr.ch/de/find/kstv